ARD/ZDF-Onlinestudie 2018: Erstmals sind über 90 Prozent der Deutschen online

Laut Ergebnissen der ARD/ZDF Online-Studie 2018 ist die Anzahl der Internetnutzer im Vergleich zum Vorjahr um eine knappe Million gestiegen. Auch die durchschnittliche Nutzungsdauer ist weiterhin steigend. Es wurden über 2.000 Personen der deutschsprechenden Personen ab 14 Jahren in Deutschland befragt. Es handelt sich um eine repräsentative Dual-Frame-Stichprobe.

Die Eckdaten:

  • Die Onlinenutzung steigt auf 63,3 Millionen Nutzer (90,3%; 62,4 Mio. in 2017)  77% (54 Mio.) nutzen das Internet täglich
  • 39% nutzen das Internet täglich genutzt zum Medienkonsum; der Rest verteilt sich auf die Individual-Kommunikation (z. B. Messenger-Dienste) sowie das Surfen, Shoppen, Suchen und Spielen.
  • Die tägliche Nutzungszeit steigt im Vergleich zu 2017 erheblich um 47 Minuten auf 3:16 Stunden
  • Männer nutzen das Internet täglich knapp 3 Stunden, Frauen gut 2
  • Je jünger die Nutzer, desto länger ist ihre tägliche Nutzungsdauer
  • Ca. 45 Minuten werden für Mediennutzung verwendet, ca. 1 Stunde für Individualkommunikation, über 1 Stunde entfällt auf sonstige Internetnutzung
  • Die Bewegtbildnutzung beträgt im Durchschnitt täglich 3:22 Stunden. Dabei teilt sich die Nutzung in ein Verhältnis von 81 „live“-Nutzung (zum Ausstrahlungszeitpunkt) zu 19% „On-Demand-Anteil“. In der Altersgruppe der 14- bis 29-Jährigen liegt das Verhältnis von „live“- zu „On-Demand“- Nutzung bei 46 zu 54%.
  • 49% hören mindestens einmal pro Woche Audioformate

Haben Sie Fragen zu den Studienergebnissen und ihrer Einordnung? Wenden Sie sich gern an die RFM MediaMaklerinnen und Makler.

 

 

Zurück
"Logo ARD" "Logo ZDF"